Beate sander hoch tief mut strategie. 5 Fragen an Beate Sander: Die

Beate Sander: Habe eine halbe Million Euro verloren

beate sander hoch tief mut strategie

Sander: Wenn den Firmen etwas Vernünftiges einfällt, dann finde ich das unbedingt unterstützenswert. Dann habe ich sie immer mehr verfeinert und aufgebaut. Jeden Tag um vier Uhr raus Der frühe Vogel fängt den Wurm - das weiß auch Beate Sander, und steigt deshalb täglich um vier Uhr aus den Federn. Jetzt sind die wieder auf über 90. Die Enkel werdens eines Tages danken. Aber ich kann mit Geld etwas Schlechtes machen oder eben etwas Gutes. Da Sartorius die Dividende seit Jahren verlässlich anhebt, würde bei zehn Cent mehr die Ausschüttungsrendite bereits auf zwölf Prozent ansteigen — und dies alljährlich.

Nächster

Beate Sander: Warum JETZT nur die Mutigen REICH werden!

beate sander hoch tief mut strategie

Was verstehen Sie unter Einhörnern? Damit macht niemand die ganz großen Gewinne, aber auch keine hohen Verluste wegen der breiten Streuung. Lesen Sie auch: Und was machen Sie mit Dividenden? Die Unternehmen mit den höchsten Kursgewinnen in meinem Depot sind familiengeführte Aktiengesellschaften. Dort, wo jetzt die Zukunftsmusik spielt: Künstliche Intelligenz, digitalisierte, vernetzte Welt, Industrie 4. Damals wurde mal ein Medikament nicht zugelassen und die sind von 50 Euro auf knapp 10 Euro abgestürzt. Entscheidend ist das gute Vorbild im Alter. Trotzdem sollten gerade ihre Ergebnisse Mut machen. Ich hab auch schon ganz früh ent­deckt, dass Ama­zon nicht ein­fach nur ein Buch­händler ist, son­dern vor Inno­va­tion nur so sprüht: kün­stliche Intel­li­genz — wohin man blickt.

Nächster

herCAREER: Aktien

beate sander hoch tief mut strategie

Ich bringe Musterdepots und Modelle ein: Was mache ich mit 5. Solche Unternehmen frühzeitig zu ent­decken ist nicht so leicht. Bei und habe ich ebenfalls zugegriffen. Das ist meiner Hoch-Tief-Mut-Strategie: immer mal wieder einen Teil sehr gut gelaufener Aktien verkaufen und in andere, noch günstig bewertete Unternehmen investieren. Ich muss ein Unternehmen ­mögen, kennen, und wenn ich das ­Geschäftsmodell nicht verstehe, dann tue ich ­alles, um es zu verstehen. Sander: Ja, das sagt man schon seit mehreren Jahren. Ein Verlust von 35 oder 40 Prozent schlägt bei meiner breiten Streuung dann kaum mehr ins Gewicht, zumal ich vorher ja oft sogar noch Dividenden erhalten habe.

Nächster

Richtig anlegen: Diese Börsen

beate sander hoch tief mut strategie

Das Massenphänomen Herdentrieb richtet bei mir keinen Schaden an. Es lohnt sich, Verkäufe auch steuerlich zu prüfen. Aus Angst Fehler zu machen, tun sich viele beim ersten Schritt an der Börse sehr schw­er. Digitalisierung und Vernetzung verändern die Lebensverhältnisse. Ich habe immer sehr sparsam gelebt und habe ver­sucht, mir neben­her etwas Geld dazuzu­ver­di­enen. Dann habe ich Amgen, die Firma zahlt sogar eine hohe Dividende. Erst als ihre Kinder das Studium hinter sich hatten, begann sie im größeren Stil zu investieren.

Nächster

Beate Sander verrät...

beate sander hoch tief mut strategie

Bevor wir auf Ihre Strategie zu sprechen kommen: Welche war Ihre erste Aktie? Hier ordne ich zum Beispiel meine Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Aktien ein. Was ist die eine Sache, die am meisten zu Ihrem Börsenerfolg beigetragen hat? Gibt es jemand, der besser investiert? Meine Lehrerkollegen fanden das großteils nicht gut. Sander: Ich habe die Deutsche Telekom gekauft und 2008 nochmals nachgekauft für unter neun Euro. Besser Sie investieren 30 oder 35 Euro in ein gutes Börsenbuch und arbeiten es gründlich durch. Was sind für Sie aktuell attraktive ­Unternehmen? Bevor sie eine Aktie kauft, schaut sie sie sich genau an.

Nächster

Live Webinar: Börsenmillionärin Beate Sander erklärt ihr Erfolgsrezept

beate sander hoch tief mut strategie

Leider haben es die Deutschen immer noch nicht kapiert und setzen auf das Sparbuch mit 0. Das garantiert schon die wichtige breite Streuung. Wie find­et man solche Kursraketen? Da wäre ich doch total bescheuert, wenn ich so ein Rennpferd verkaufe. Frau Sander, könnten Sie kurz einen Abriss Ihrer Börsenkarriere geben? Einfach weil ich etliche Dividendentitel bereits seit zehn oder 15 Jahren halte. Außerdem investiere ich nun bevorzugt in Künstliche Intelligenz, auch in Wasserstoff und nachhaltige Aktien im Kampf gegen den Klimawandel.

Nächster

Mit 75 die erste Million: Die

beate sander hoch tief mut strategie

Beate Sander: Mein damaliger Schulleiter war ein leidenschaftlicher Aktionär. Da steigt die Besorgnis, zu wenig Geld für ein auskömmliches Leben im Ruhestand zu haben. Später habe ich aber auch einen Teilverkauf realisiert mit 500 Prozent Kursgewinn. Zuvor hatte ich gar kein Geld. Man sollte sein Aktien­de­pot Schritt für Schritt erweit­ern, auf 30, 50, 70, vielle­icht auch 100 Titel.

Nächster