Bodendecker feuchter boden. Bodendecker im Garten pflanzen

Bodendecker für den Schatten

bodendecker feuchter boden

Allerdings sollten Sie diese vor dem Pflanzen mit Kompost oder verrottetem Stalldung anreichern. Hier plädiere ich für zwei Arten der Betrachtung! Bodendecker werden niedrig wachsende oder kriechende Sträucher sowie polster- oder teppichbildende Stauden genannt, die den Gartenboden flächig abdecken. Bei zu hoher Dosierung ist sie allerdings giftig und findet deshalb im 18. Besonders attraktiv sind aber ihre stachelbeergroßen, knallroten Früchte, die sehr gesund und lecker sind. Das Projekt wird von unserer langjährigen Autorin Sara Müller betreut. Bei ihnen handelt es sich um sehr attraktive Stauden, die auf lichten schattigen Standorten mit nährstoff- und humusreichen, feuchten aber durchlässigen und möglichst kalkfreien Böden besonders gut gedeihen. Einige besonders schöne Sorten sind die folgend Aufgeführten.

Nächster

Bodendecker im Garten pflanzen

bodendecker feuchter boden

Bergenie, lateinisch Bergenia cordifolia Bergenien gehören den Steinbrechgewächsen an. Man sollte nicht ein bisschen Dämmen sondern soviel wie nötig und Grenzwerte gibt es natürlich wie schon beschrieben. Ein typischer Bodendecker ist etwa der Sandthymian. Er bevorzugt volle Sonne und trockene Böden, deshalb eignet sich perfekt für Steingärten. Direkt nach dem Anpflanzen ist stetiges Entfernen von Unkraut notwendig. Sehr gut eignet sich die Staude auch für die Grabgestaltung an einem hellen Standort.

Nächster

Bodendecker für nassen Boden gesucht

bodendecker feuchter boden

So einfach wie die Pflege ist auch die Vermehrung der Pflanzen. Der Pflanzabstand sollte etwa 30 Zentimeter betragen. Zwischen 40 und 80 Zentimeter Höhe werden erreicht, auch ein Meter ist möglich. Hinzu kommt, dass die Feuchtigkeit in der Erde gehalten wird. Umso bedauerlicher ist es, dass die Anzahl der Bienen, besonders der stark spezialisierten Wildbienenarten, immer weiter sinkt.

Nächster

Bodendecker für den Schatten

bodendecker feuchter boden

Die flachwachsenden Mispeln Cotoneaster sind häufig eingesetzte Bodendecker. Als Nachbarpflanzen, die besonders harmonisch wirken, eignen sich Herbstanemone, Akeleien, Primeln, Christrosen und Funkien. Auffallend ist ihr feines Laub sowie die stachelartigen Samenstände. Er blüht von August bis Oktober. Wird ihr keine Gelegenheit für ein vertikales Wachstum gegeben, bleibt sie am Boden und wächst in die Breite. Dieser Umstand verleiht ihnen eine besondere Eignung als Gartenzier, macht sie jedoch auch empfindlich bei Kahlfrösten.

Nächster

Feuchter Standort und nasse Böden

bodendecker feuchter boden

Diese fünf Pflanzen sind das beste Beispiel dafür: Kleines Immergrün Vinca minor Das Kleine Immergrün eignet sich sowohl als bienenfreundlicher Bodendecker für die Sonne als auch für den Schatten. Bodendecker, vor allem, wenn sie schöne Blüten aufweisen, sind auch in Bereichen der Gartenlandschaft, die schwer zugänglich sind, ein attraktiver Blickfang. Das Bergsteinkraut, lateinisch Alyssum montanum Das Bergsteinkraut lateinisch Alyssum montanum ist auch als Steinkraut oder Berggold bekannt. Maiglöckchen sind winterhart und gehört mit einer Wuchshöhe von 15 bis 25 Zentimetern zu den flachwüchsigen Bodendeckern. Also für was soll es dicht sein? Diese zeigen sich im Mai, sie sind rosa oder weiß , in Trauben hängend. Wenn diese Pflanzen von Ende April bis Juni blühen, wird Ihr Garten von einem unwiderstehlichen Duft umgeben.

Nächster

16 Bodendecker für den Hang

bodendecker feuchter boden

Sockenblumen sind in der Pflege relativ anspruchslos. Bodendecker im Halbschatten Die meisten Gewächse vertragen Halbschatten. Dort haben wir absichtlich in Küche, Bad und Wohnzimmer diese Ziegel verlegt! Von den kräftig wachsenden, sich durch Ausläufer verbreitenden Arten setzt man acht bis zehn Exemplare pro Quadratmeter in feuchte, humose Erde. Besonders ihr hoher Nektarwert macht die Pflanze für Insekten attraktiv. Sie kann durch Teilung, durch Anzucht aus Samen und Bewurzeln von Stecklingen erfolgen. Dies soll doch nicht das Ziel sein oder? Hallo Quercus, wie wäre es mit der Kuckucksnelke :? Staunässe ist jedoch unbedingt zu verhindern, da diese sehr schnell zu einem Pilzbefall oder zu einer Wurzelfäule der Pflanze führen könnte. Doch diese Bodendecker genannten Pflanzen sind nicht nur nützlich, sondern oftmals auch sehr dekorativ.

Nächster

Feuchter Standort und nasse Böden

bodendecker feuchter boden

Ein weiterer Bodendecker, der schnell wächst und anspruchslos ist: Asarum europaeum wird auch Heimische, Gewöhnliche oder Europäische Haselwurz genannt. Ich werde versuchen die Punkte jeweils einzeln zu behandeln. Mit den besten Grüßen von der Ostsee Der Ingo Foto: In diesem Haus wurde nur eine Kiesschicht auf den Boden gebracht, dort kam ein magerer Unterbeton drauf! Ostseeurlaub, könnte man bei Zeiten mal drüber nachdenken, leider sind die paar Tage, die ich hab, für die erste Zeit ausgebucht und der Winter ist auch nicht meine Hauptreisezeit ist keine Ausrede ;- ist aber ganz schön weit von hier Viele Grüße aus dem Rheinland. Es sollte mich nicht wundern, wenn dies auch in Bad Reichenhall wieder der Fall sein wird. Kriechthymian im Garten Thymian können Sie im Garten ebenso als Bodendecker pflanzen. Der Energiebedarf eines Hauses ist nur ein Merkmal einer Behausung. Blüht gelb von Mai bis Juli, mag feuchte Plätze, bei mir stehts am Teichrand und wächst auch mal hinein, und ist für schattige Lagen geeignet.

Nächster

Bodendecker für nassen Boden gesucht

bodendecker feuchter boden

Ob als Gewürz oder als Heilmittel - der Thymian ist vielseitig. Bodendeckerrosen Rosa erreichen teils Wuchshöhen von bis zu 60 cm und wirken damit nicht mehr wie typische Bodendecker. Mit einer dünnen Schicht Laubkompost geben Sie dem Wachstum der Moospflanzen einen zusätzlichen Schwung. Grund: Das Unkrautwachstum lässt nach und die Bodendecker haben bis zum Wintereinbruch noch genügend Zeit zum Einwurzeln. Vielen Bienen freuen sich in dieser Zeit besonders über das zusätzliche Nektar- und Pollenangebot. In Eichen oder Buchmischwäldern, Auwäldern, in Gebüschen, an Mauern oder Felsen kommt der Gemeine Efeu Hedera helix vor, die einzige immergrüne Kletterpflanze, deren Heimat Mitteleuropa ist.

Nächster